News

Das faszinierende Immunsystem Teil 3 Das mukosale Immunsystem

Überblick spezifische Immunantwort

Wir nähern uns langsam dem Ende von 2015. Die herbstlichen Blätter fallen, es wird schon bald Winter.

Mit Teil 3 unserer Serie "Das faszinierende Immunsystem"  findet unsere Trilogie nun ihren Höhepunkt.

Nehmen Sie sich die Zeit und auch eine Tasse guten Tee und tauchen Sie ein in die faszinierende Welt unseres Immunsystems.

Alle Teile finden Sie in der Rubrik Newsletter auch zum Nachlesen.

NutriDis Fortbildung Diätologie in Innsbruck 25.06.2015

Im wundervollen Innsbruck fand am 25. Juni 2015 eine DiätologInnen Schulung zu unserem Thema Lebensmittelunverträglichkeit statt. Wir bedanken uns für die freundliche Einladung in das Atrium Amras in Innsbruck bei der Veranstalterin Edburg Edlinger, ihres Zeichen Diätologin.

Die Themen des Abends waren:

  • Biowissenschaftlicher Fachvortrag: "Möglichkeiten und Grenzen bei NMI" von Mag. Florian Forster, PhD & Edburg Edlinger, Diätologin
  • Präsentation des österreichischen NMI-Portal mit Michael Zechmann
  • Schlussworte von Dr. Stefan Kastner mit Fachbezug zu NMI und chirurgischen Magen-Darm Beschwerden

Begleitet wurde der Abend mit einem speziell diätologisch abgestimmten Buffet voller Leckereien und erfrischenden Getränken.

Frühlingszeit ganz unbeschwert

Nun beginnt sie wieder die Frühlingszeit.

Für die einen ein Segen, für alle Allergiegeplagten ein Kampf

Newsletter Q1 2015

Wir starten in das Jahr mit einer neuen Serie

Das faszinierende Immunsystem

1. Teil (Q1): Das angeborene Immunsystem
2. Teil (Q2): Das erworbene Immunsystem
3. Teil (Q3) Lassen Sie sich zum Finale überraschen

In unserer Rubrik Newsletter finden Sie sämtliche Newsletter zum Nachlesen

 

 

 

Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit bei all unseren Partnern und wünschen Ihnen und Ihrer Familie besinnliche Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr.

Newsletter Q4 2014

Der letzte Newsletter für das Jahr 2014 ist online!

Newsletter Vorschau Q4 2014

Thema:

Ernährungsbedingte Metabolische Erkrankungen – Diabetes mellitus Typ 2 & Metabolisches Syndrom

Diet induced metabolic diseases – Diabetes mellitus Type 2 & Metabolic Syndrome

Save the date 02. Oktober 2014!!

Die Idee:
Enzyme sind Eiweißmoleküle im Körper, die biochemische Reaktionen steuern bzw. als Katalysatoren chemische Reaktionen beschleunigen.Enzyme sind an jeder Stoffwechselreaktion im menschlichen Körper beteiligt und gelten als „Zündkerzen“ des Stoffwechsels. Ohne Enzyme können weder Vitamine, Mineralstoffe, noch Hormone ihre Aufgaben erfüllen, das Wunderwerk Mensch würde ohne sie nicht funktionieren. Viele gesundheitliche Probleme sind daher auf eine mangelnde enzymatische Aktivität zurückzuführen, deren Ursprung entweder genetischer Natur oder im Laufe des Lebens erworben sein kann.
Durch den veränderten Lebensstil unserer heutigen Gesellschaft, neue Ernährungs-gewohnheiten und andere äußere Einflüsse leiden immer mehr Menschen an einem Mangel bestimmter Enzyme. Diese können sich zum Beispiel in Form von Lebensmittel-Unverträglichkeiten äußern.
Mit dem Enzyme Day wollen wir auf diese Entwicklung und die Bedeutung von Enzymen für den menschlichen Körper und sein Funktionieren hinweisen und diese Themen in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit rücken.


Die Umsetzung:
Die Umsetzung des ersten Enzyme Days am 2. Oktober 2014 erfolgt auf unterschiedlichen Kanälen.
Auf der Website www.enzymtag.at findet man alle gesammelten Informationen: warum gibt es den Enzyme Day, was sind Enzyme, was ist ein Enzymmangel, was sagen Experten aus aller Welt, welche Ergebnisse zeigen aktuelle Studien/Umfragen zu dem Thema, wo bekomme ich weiterführende Informationen/Hilfe.

Die Website ist auf Deutsch und Englisch verfügbar.
Ein animiertes Video, das extra für diesen Tag angefertigt wird, erklärt leicht verständlich die Bedeutung von Enzymen, die Probleme/Einschränkungen bei einem Enzymmangel und welche Hilfe es dagegen gibt. Dieses wird auf der Website eingebunden und ist in fünf verschiedenen Sprachen verfügbar (Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch, Spanisch).

Die eigens durchgeführte Umfrage in Österreich, Süd-Deutschland und der Deutsch-Schweiz über den Wissensstand zum Thema Enzyme, aber auch darüber wie viele Menschen von einem Enzymmangel betroffen sind, liefert die aktuellsten Zahlen und wird an diesem Tag veröffentlicht.

Newsletter Q3 2014

der neue Newsletter und somit die Fortsetzung zum Thema Zöliakie steht für Sie unter dem Menüpunkt Newsletter bereit!

Viel Spass beim Lesen.

Die Lebererkrankung des 21. Jahrhunderts?

anbei ein sehr interessanter Artikel zur nichtalkoholischen Fettleber.

Probanden für Studie gesucht!!

Sie leiden an einer Histamin Intoleranz und sind interessiert, an der Verbesserung von Diagnose und Therapie beizutragen? Nähere Informationen finden Sie angehängt.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Neues in der wissenschaftlichen Sammlung

In welchem Ausmaß haben Medikamente Einfluss auf das Enzym Diaminooxidase bei einer Histamin Unverträglichkeit?

Das Poster dazu, finden Sie in unserer wissenschaftlichen Sammlung.

der neue Newsletter Q2 2014 ist online!!!

dabei geht es um ein weitverbreitetes Thema - die Zöliakie

Lesen Sie unter dem Punkt Newsletter Q2 2014 mehr über die Grundlagen einer Gluten Unverträglichkeit, über das Klebereiweiß von Getreide und über die Risikofaktoren.

Newsletter Vorschau Q2 2014

Thema:

Zöliakie (Grundlagen)– Wenn Bier und Brot den Mensch bedroht 

Celiac Disease – When beer and bread become a threat

 

Fortsetzung im Newsletter Q3/2014: Zöliakie – die glutenfreie Diät und Therapieansätze

Newsletter Q1 2014 online!!

Wir dürfen Ihnen mit Freude den ersten Newsletter im neuen Jahr präsentieren. Sie finden diesen unter dem Menüpunkt Newsletter.

Viel Spass.

Newsletter Vorschau Q1 2014!

der erste Newsletter im neuen Jahr ist im Anmarsch....

Thema:

Süß,- & Zuckeraustauschstoffe  - Süßes Risiko?

Artificial Sweeteners & Sugar Substitutes – Sweet Risk?

Alles Gute für 2014!

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten, besinnliche Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr!!

Newsletter Q4 2013

der letzte Newsletter für das Jahr 2013 ist online.. Viel Spass beim Lesen.

NutriDis Fortbildungsabend in Wien

Am 22. Oktober 2013 fand im Pharmaziezentrum in Wien ein sehr gelungener Fortbildungsabend für die österreichischen Apotheker- und innen statt. Durch die zahlreiche Teilnahme, mehr als 150 Besucher, wurde der Vortragssaal zur Gänze gefüllt. Unsere Lektoren Dr. Wolzt und Dr. Leitner zogen mit dem Thema "Enzyme und Enzymmangel im Verdauungstrakt" 1,5 Stunden lang, die Aufmerksamkeit der Teilnehmer mit Begeisterung an sich.

Wir bedanken uns auch dieses Mal für die zahlreiche Teilnahme an interessierten Apothekern und -innen, für die wirklich hervorragend gelungenen Vorträge der zwei Doktoren, für das gesponserte Buffet, die bereitgestellten Unterlagen + Muster der Firma Sciotec und freuen uns auf einen weiteren jedoch letzten Fortbildungsabend in Pörtschach für das Jahr 2013.

In Kürze dürfen wir Ihnen die Vortragsreihe für das neue Jahr im Menüpunkt Veranstaltungskalender präsentieren...

Newsletter Q3 2013

...ist online!

NutriDis Fortbildungsabende in St. Pölten und Baden

Am 17. und 18. September fanden die Fortbildungsabende in Niederösterreich statt. In St. Pölten eröffnete Frau Vizepräsidentin Mag. pharm Biermeier und in Baden fand der Präsident der Landesgeschäftsstelle Niederösterreich der österreichischen Apothekerkammer Herr Mag. pharm. Haberfeld die richtigen einleitenden Worte. Zwei sehr interessante Vorträge zum Thema "Enzyme und Enzymmangel im Verdauungstrakt" wurden von Herrn Dr. Wolzt und Herrn Dr. Leitner gebracht. Auch dieses Mal gab es vor und nach den Vorträgen ein gemütliches Beisammensein mit FingerFood und Getränken.

Wir bedanken uns für die zahlreiche Teilnahme an interessierten Apothekern und -innen, für die wirklich hervorragend gelungenen Vorträge der zwei Doktoren, für das gesponserte Buffet der Firma Sciotec und freuen uns auf einen weiteren Fortbildungsabend am 22. Oktober in Wien.

Newsletter Vorschau Q3 2013

Hiermit präsentieren wir Ihnen den Titel unseres nächsten Newsletters (2-sprachig):

Biogene Amine - Entstehung, Abbau und Wirkung in Gesundheit & Krankheit
Biogenic Amines - Genesis, degradation and effects in health & disease

Newsletter Q2

wir freuen uns Ihnen den aktuellen Newsletter Q2 zu präsentieren. Er ist bereits unter dem Punkt Newsletter, online!

Erster NutriDis Fortbildungsabend in Graz in diesem Jahr

Am 15. Mai 2013 um 19:30 fand der erste Fortbildungsabend mit dem Thema „Enzyme und Enzymmangel im Verdauungstrakt“, organisiert über die österr. Apothekerkammer Landesstelle Steiermark, in Graz im Novapark Hotel statt. Vor ca. 130 Teilnehmern hielten Herr Dr. Roland Leitner, wissenschaftlicher Beirat der wissenschaftlichen Gesellschaft Nutridis und Forschungsleiter der Firma Sciotec, und Herr Dr. Rainer Schroth, Obmann und Gründungsmitglied der österreichischen Gesellschaft für orthomolekulare Medizin (= ÖGOM) , sowie ärztlicher Leiter der Schrothkur einen 1, 5 stündigen fesselnden Vortrag. Nach der Veranstaltung fand der Abend Ausklang bei einem kleinen Imbiss und Getränken.

Wir bedanken uns für die zahlreiche Teilnahme an interessierten Apothekern und -innen, für die wirklich hervorragend gelungenen Vorträge der zwei Doktoren und für das gesponserte Buffet der Firma Sciotec.

Danke!

Eröffnung durch Mag. Sabine Peyer
ein fast voller Vortragssaal
die Vortragenden Dr. Leitner und Dr. Schroth

Veranstaltungskalender

der neue Veranstaltungskalender für 2013 ist online!

Newsletter Vorschau Q2 2013

Gerne stellen wir Ihnen das Thema zu unserem nächsten Newsletter vor.

 "Sinn und Unsinn von IgG 4 Tests für Nahrungsmittelunvertäglichkeiten"

Newsletter Q1 2013

Soeben fertig gestellt worden, dürfen wir Ihnen den ersten Newsletter im Jahr 2013 präsentieren. Einfach auf der rechten Seite auf den Punkt Newsletter klicken und den Newsletter Q1 2013 lesen und genießen. Viel Spaß.

News im Jänner 2013

Brand neu finden Sie in unserer wissenschaftlichen Sammlung ein neues Poster - Investigation the biochemical background for histamine intolerance.

Der 1. Newsletter im Jahr 2013 kommt in Kürze. Das Thema dürfen wir Ihnen jedoch schon vorab verraten:

Vom Darm zur Leber – Systemische Komplikationen eines Überangebotes an Fructose in der Nahrung

Wir wünschen einen guten Start ins neue Jahr!!!

NutriDis meldet sich zurück...

Nach einer längeren Pause wurde die Homepage neu gestaltet und aufgesetzt. Auch auf dem organisatorischen Sektor haben sich einige Veränderungen ergeben.

Neu bei uns finden sie die wissenschaftliche Sammlung unter dem Menüpunkt Story. Hier werden laufend aktuelle Erkenntnisse wie Studien oder Poster veröffentlicht. 

Weiters werden Schritt für Schritt die Lebensläufe unserer handelnden Personen ergänzt, um Ihnen ein näheres Bild dieser Personen zu verschaffen.

Newsletter werden nun 1 mal pro Quartal verschickt. Der erste folgt noch dieses Jahr im Dezember 2012, wo wir uns nochmals zurück melden und Ihnen einen Einblick in das Thema Laktose Intoleranz und deren Problematik von unterschiedlichen FCC geben möchten. Der Unterschied der sauren und neutralen Laktase wird hier auch erläutert.

Neues aus Forschung und Entwicklung

  • Mit dem Produkt Lactosolv wird eine Therapiemöglichkeit für Patienten mit Laktose-Intoleranz angeboten. Dieses Produkt arbeitet mit einer neutralen Lactase und ist ein österreichisches Qualitätsprodukt. Darüber hinaus gibt es die ersten Ergebnisse der Anwendungsbeboachtungsstudie, um die Wirkung nachzuweisen. 
  • Ein neues H2 Atemtestgerät ist auf dem Markt.